FB Beitrag von Susan Bonath

Covid19

Ich denke, die Menschheit ist verloren. Große Massen sind schlicht durchgedreht und kognitiv völlig im Arsch. Nicht überlebensfähig als Spezies, könnte man denken. Warum stellt kein Mainstreamjournalist, keine Ärztevereinigung die Fragen, die auf der Hand liegen?
Ich hätte da mal ein paar Fragen:
Warum füllen sich jetzt, nach den “Corona-Massenausbrüchen” in Fleischbetrieben nicht die Intensivstationen mit Coronapatienten?
Ein paar Zahlen dazu: Fast 12.000 Intensivbetten sind ganz aktuell laut Intensivregister frei in Deutschland. Laut RKI befinden sich 364 Menschen, die zuvor coronapositiv getestet worden waren, auf Intensivstationen, gut die Hälfte davon bekommt Beatmungshilfe. Damit hat sich ihre Zahl binnen der letzten drei Wochen mehr als halbiert – und dies kontinuierlich.
Warum kommt niemand auf die Idee, danach zu fragen und zu erforschen, ob man in den Fleischfabriken nicht zufällig Gensequenzen von anderen tierischen Coronaviren misst?
Anmerkung: Drosten selbst sagte im März (Podcast 16, kann jeder selbst suchen), dass diese Tests auf Fledermauscoronaviren basieren, deshalb auch Gensequenzen tierische Varianten messen und dann positiv anschlagen. Und: Läge es an den Klimaanlagen in den Fabriken, die Viren herumwirbelten, wie es heißt, dann müsste doch die Deutsche Bahn geradezu ein gigantischer Coronahotspot sein!
Warum also wird nicht massenhaft Zugpersonal krank und stirbt?
Warum hatten wir eigentlich von Januar bis Mai 2020 in D. weniger Tote als im Mittel der Jahre 2016 – 2019 in diesem Zeitraum trotz Corona?
Warum steigert man sich seit Monaten in einen Gensequenzen-Testwahn rein, kommt aber nicht auf die Idee, das Problem anhand von Krankheitsbildern, die eben nur in geringem Ausmaß auftreten, aber wohl auftreten!, zu dokumentieren und zu lösen?
Warum wurde bisher noch niemals genau bzw. zwischenüberprüft, ob es sich bei den gemessenen Gensequenzen tatsächlich um solche des neuen Sars-CoV-2 handelt?
Warum hört das RKI auch nach Monaten nicht mit dem der Öffentlichkeit präsentierten wissenschaftlichen Murks auf?
Anmerkung dazu:
Es ist tatsächlich wissenschaftlicher Unfug, durch Positivtests festgestellte Infektionen und ErKRANKungen gleichzusetzen. Es ist wissenschaftlicher Unfug, “Reproduktionszahlen” ohne dafür notwendige Datenbasis und ohne sogenannte “Hotspots” extra zu berechnen, auf Grundschulniveau zu ermitteln. Es ist Unfug, Positivtests als Krankheitsfälle zu akkumulieren. Es ist Unfug, die Letalität des Virus auf Basis dieser akkumulierten Positivtests zu ermitteln, ohne irgendeinen Schätzwert über die Verbreitung des Virus zu haben. Es ist Unfug und sogar absolut wissenschaftsfeindlich und gefährlich, jeden Verstorbenen, der zufällig vorher irgendwann coronapositiv getestet worden war, pauschal als Coronatoten abzuhaken, ohne die wirkliche Todesursache zu ermitteln. Es ist Unfug, Testzahlen zu präsentieren, ohne ermittelte Fehlerquoten mit einzubeziehen.
Ich habe heute diese Fragen übrigens einer Ärztin gestellt, die ich zufällig traf. Wisst ihr, was die mir geantwortet hat? Sie sagte, sehr leise, damit es keiner hört: “Das sind berechtigte Fragen – aber ich könnte die nicht stellen; ich hab doch keine Lust, meine Approbation zu verlieren.” Sie sagte, sie wolle sich “da deshalb lieber nicht so tief reindenken”. Ist das nicht gruselig? Ich hatte eigentlich immer gedacht, als Arzt sollte man intelligent sein, auch emotional intelligent.
Ganz ehrlich? Ich ertrage inzwischen die meisten Menschen nicht mehr. Es verschwindet die zwischenmenschliche Basis. Ich fühle mich hier langsam aber sicher wie in einem Zoo mit vielen abgerichteten Tieren, die nur danach drängen, kleine Kunststücke vorzuführen und dafür ein Leckerli zu bekommen. Inbesondere das sogenannte “Bildungs”-Bürgertum widert mich weitgehend nur noch an. Ich habe langsam das Gefühl, dass hier Massen von Menschen richtig geil darauf sind, ihre systembedingt angezüchteten kognitiven, emotionalen und Persönlichkeitsstörungen auszuleben.
Das Schlimme ist: Man kann nicht einfach abhauen. Wohin soll man denn gehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.